© Rawpixel.com / shutterstock.com

Tipps für die Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen

Tipps für die Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen
© ESB Professional / shutterstock.com
Jana Fast am 06.02.2017

Unzufriedenheit am Arbeitsplatz ist häufig ein Indiz dafür, dass man sich eine Veränderung wünscht. Vielen Arbeitnehmern fehlt es im Berufsalltag irgendwann an neuen Herausforderungen. Man hat einfach das Gefühl, irgendwie nicht weiterzukommen, sondern schon seit Ewigkeiten auf der selben Stelle zu stehen. Die letzte Gehaltserhöhung? Schon Ewigkeiten her! Aussichten auf eine baldige Beförderung? Fehlanzeige. Doch was kann man tun, wenn man in so einer festgefahrenen Position sitzt? Abwarten und Tee trinken? Oder selbstständig neue Karrierewege erschließen? Wir zeigen Ihnen ein paar nützliche Tipps für die Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung! 

Problemanalyse: Warum soll sich etwas ändern?

Zahlreiche Gründe können zu dem Wunsch beitragen, etwas an der eigenen beruflichen Situation ändern zu wollen. Bevor Sie sich Gedanken darum machen, was Sie ändern möchten, sollten Sie sich zunächst nach dem Warum fragen. Die Antwort auf die Frage nach dem Warum ist ausschlaggebend für Ihre weitere Vorgehensweise. Im folgenden finden Sie ein paar Beispiele:

  • Langeweile und Unterforderung am Arbeitsplatz  
  • zu wenig Verantwortung
  • schlechte Verdienstmöglichkeiten
  • unzufrieden mit dem Arbeitgeber 
  • fehlende Entfaltungsmöglichkeiten
  • Reibereien mit dem Chef oder den Kollegen
  • zu wenig Spielraum für eigene Ideen 
  • unmöglich, eigene Stärken in den Joballtag zu integrieren 

Können Sie sich mit diesen Gründen identifizieren? Oder liegt die Ursache für Ihre Suche nach einer neuen Herausforderung im Job ganz woanders? Nehmen Sie sich für diesen Reflexionsprozess ruhig ein wenig Zeit. Denn je besser Sie sich damit auseinandergesetzt haben, desto gezielter können Sie daran gehen, eine neue berufliche Herausforderung zu finden, die Sie in Ihrem Berufsleben mit Zufriedenheit erfüllen wird. Nur wer das Problem kennt, kann auch gezielt nach einer Lösung dafür suchen. 

Neue berufliche Herausforderungen innerhalb des Unternehmens 

Mit Ihren Kollegen verstehen Sie sich sehr gut, und auch beim Vorgesetzten gibt es nichts zu meckern? Dann können Sie Ihre Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung auf Ihren aktuellen Arbeitgeber beschränken! Es spricht in dem Fall nämlich zunächst nichts für einen Jobwechsel. Um Ihren Wunsch nach einer neuen beruflichen Herausforderung in die Tat umzusetzen, sollten Sie ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten vereinbaren. Bevor es so weit ist, ist es wichtig, dass Sie sich gut überlegt haben, was Sie an Ihrer aktuellen Situation ändern möchten. Gehen Sie nicht unvorbereitet in dieses Gespräch, indem Sie dann einfach nur sagen, dass Sie gerne  Aufgaben mit mehr Verantwortung übernehmen möchten. Werden Sie konkret und geben Sie genaue Vorschläge an. Welche Aufgaben möchten Sie übernehmen? Wie würde das ideale Aufgabengebiet für Sie aussehen?

Unzufriedene Mitarbeiter erbringen keine guten Leistungen. Das weiß auch Ihr Vorgesetzter. Aus diesem Grund wird dieser sich bemühen, Ihrem Anliegen nachzukommen. Seien Sie aber nicht enttäuscht, wenn sich Ihre Aufgabenschwerpunkte nicht von einem Tag auf den anderen ändern lassen. Solche Prozesse benötigen immer etwas Zeit. Arbeiten Sie gemeinsam mit Ihrem Chef eine Strategie aus, mit der Ihre Ziele erreicht werden können. Setzen Sie für jeden Meilenstein ein ungefähres Datum fest, bis wann dieses erreicht werden sollte. Arbeitgeber freuen sich über so motivierte Mitarbeiter und werden Ihnen gerne helfen, Ihre Karriereziele zu erreichen. 

Die Suche nach neuen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens 

Wenn der eigene Arbeitgeber die persönlichen Karrierewünsche nicht erfüllen kann, bleibt nur noch eins: Sich einen neuen Arbeitgeber zu suchen. Bevor Sie aber kündigen, ist es ratsam, sich über die eigenen Karriereziele im Klaren zu sein. Stellen Sie sich dazu folgende Fragen:

  • Wie soll mein zukünftiges Aufgabengebiet aussehen? 
  • Welche persönlichen Stärken und Fähigkeiten möchte ich im Berufsalltag integrieren können?
  • Was ist mir bei einem Arbeitgeber wichtig?

Wenn Sie wirklich sicher sind, dass Sie bei Ihrem aktuellen Arbeitgeber keine weiteren beruflichen Herausforderungen erwarten können, kann sich Ihre Karriere auch nicht weiterentwickeln. Es ist allerdings wichtig, dass Sie genau wissen, was Sie von einem neuen Arbeitgeber möchten. Nur so können Sie sich davor schützen, wieder enttäuscht zu werden. Kennen Sie Ihre Stärken und begeben Sie sich auf Stellensuche! 

Mal etwas ganz anderes machen: Tipps für einen vollkommen neuen Karriereweg 

Stecken Sie in einem Beruf fest, der Sie nicht mehr glücklich macht? Manchmal muss man in so einem Fall ganz neue Karrierewege einschlagen. Informieren Sie sich darüber, welche weiteren Möglichkeiten für Sie in Frage kommen. Wie sieht es mit einer Anpassungs- oder einer Aufstiegsweiterbildung aus? Diese Formen der Weiterbildung eignen sich für Arbeitnehmer, die innerhalb kurzer Zeit ein weiteres Spektrum ihres Berufsfeldes erschließen möchten. Mit einer Aufstiegsweiterbildung kann aus einem Kaufmann im Einzelhandel ein Fachwirt im Handel werden. Je nach Bildungsanbieter dauern solche Weiterbildungen zwischen 3 und 18 Monaten. 

Eine Weiterbildung kommt für Sie nicht in Frage? Dann können Sie es auch mit einem Quereinstieg probieren! Quereinsteiger wechseln ihre berufliche Richtung, ohne dabei eine Ausbildung im klassischen Sinne zu durchlaufen. Durch Umschulungen oder mit jeder Menge Glück im Bewerbungsverfahren können Sie auf diese Weise dazu kommen, Ihren ganz persönlichen Traumjob ausüben zu können – selbst dann, wenn Sie diesen eigentlich nie erlernt haben. Ob es mit dem Quereinstieg auf Anhieb so klappt, wie man sich das vorstellt, bleibt abzuwarten. Je nach eigenen Vorkenntnissen und Talenten haben Sie mal mehr, mal weniger Glück. Berufe, in denen Fachkräfte händeringend gesucht werden, eignen sich wesentlich besser für einen Quereinstieg als Berufe, in denen es ein Überangebot an Kandidaten gibt. 

Das Wichtigste: Klare Ziele definieren

Egal auf welche Weise Sie eine neue berufliche Herausforderung suchen, ob intern oder extern: Sie werden nur dann erfolgreich sein, wenn Sie ein klares Ziel verfolgen. Definieren Sie Kriterien, die Ihr Arbeitgeber erfüllen sollte. Listen Sie all Ihre Kompetenzen und Erfolge auf. So sehen Sie, wo Ihre Stärken liegen. Dies ist wichtig, um den eigenen Chef oder auch ein neues Unternehmen von sich zu überzeugen. Steuern Sie dabei nicht einfach blindlings ins nächste Beschäftigungsverhältnis, sondern wählen Sie die nächsten Schritte in Ihrem Berufsleben mit Bedacht. Nur so können Sie Ihre berufliche Situation verbessern und finden endlich die Herausforderung, auf die Sie schon so lange warten!