© Rido | shutterstock.com

Recruiting-Tipps für Gründer und Startups

Anastasia Johlen am 17.02.2022
ca. 1373 Worte
ungefähre Lesezeit 4 Minuten 59 Sekunden
Recruiting-Tipps für Gründer und Startups
© SofikoS | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Warum ist gutes Recruiting wichtig?
  2. Recruting als Startup: 10 Tipps für die Mitarbeitersuche
    1. Tipp 1: Vergleichen Sie sich nicht mit etablierten Unternehmen
    2. Tipp 2: Passen Sie Ihre Stellenanzeigne an Ihre Zielgruppe an
    3. Tipp 3: Ehrlichkeit vor falschen Versprechen
    4. Tipp 4: Nutzen Sie die Reichweite von online Jobbörsen
    5. Tipp 5: Behandeln Sie Bewerber wie Kunden
    6. Tipp 6: Machen Sie Ihr Business bekannt
    7. Tipp 7: Bieten Sie flexible Arbeitsmöglichkeiten an
    8. Tipp 8: Fokus auf Unternehmenskultur legen
    9. Tipp 9: Heben Sie sich mit Ihrer Stellenzeige von der Konkurrenz ab
    10. Tipp 10: Nehmen Sie an Veranstaltungen teil
  3. Wie können Sie als Startup Lücken beim Gehalt schließen?

Hinter jeder Gründung stehen Menschen, die für die Idee brennen und hochmotiviert sind. Oftmals besteht ein neues Unternehmen zu Beginn aus wenigen Mitarbeitern: ein qualifiziertes Team mit begabten Mitarbeitern ist wichtig für den Erfolg. Doch wie finden Sie als Startup die passenden Mitarbeiter? Was müssen Sie beim Recruiting und der Mitarbeitersuche als Gründer beachten?

Warum ist gutes Recruiting wichtig?

Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein Team. Talentierte und begabte Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg, ohne ein starkes Team droht jede Geschäftsidee zu scheitern.

Wichtig ist, dass Sie genau die Mitarbeiter finden, die zu Ihrem Unternehmen und Konzept passen, insbesondere in kleinen Teams ist das ein wichtiger Faktor. Vor allem in der Gründungsphase ist die richtige Wahl der Mitarbeiter sehr entscheidend, immerhin treiben genau diese Menschen Ihre Idee an.

Nicht nur talentierte Mitarbeiter spielen eine Rolle, sondern auch die Bezahlung. Besonders als Startup ist das Budget nicht so breit aufgestellt, wie etwa in einem etabliertem Konzern. Das sollte auch jedem Bewerber bewusst sein. Doch wie finden Sie als Startup passende Mitarbeiter? Was sollten Sie beim Recruiting als Gründer beachten?

Recruting als Startup: 10 Tipps für die Mitarbeitersuche

Tipp 1: Vergleichen Sie sich nicht mit etablierten Unternehmen

Viele Gründer vergleichen sich stark mit etablierten Unternehmen und versuchen mit diesen mitzuhalten. Genau das ist der falsche Ansatz, denn diese beiden Unternehmensphasen lassen sich gar nicht miteinander vergleichen. Hören Sie auf, sich mit großen Marken und Arbeitgeber zu vergleichen.

Startups und große Firmen fischen in unterschiedlichen Gewässern: denn oftmals suchen Gründer gar nicht nach anpassungsfähigen Mitarbeitern, die eine Arbeitsroutine entwickeln. Viel mehr zielen Startups auf hochmotivierte Mitarbeiter, die Teil einer Firma und Marke sein möchten und auch Ideen mitbringen. Oftmals tragen Angestellte in einem Startup auch viel mehr Verantwortung, können sich kreativ ausleben und eigenständig arbeiten.

Genau diese Wünsche und Stärken sollten Sie bei der Mitarbeitersuche ausspielen und zu Ihrem persönlichen Vorteil nutzen. Definieren Sie Ihre Zielgruppe und konzentrieren Sie sich auf die Suche nach genau diesen Mitarbeitern.

Tipp 2: Passen Sie Ihre Stellenanzeigne an Ihre Zielgruppe an

Eine Umfrage hat ergeben, dass insbesondere junge Menschen sich in Stellenanzeigen folgende Informationen wünschen:

  • Arbeitsklima
  • Verantwortung
  • Flexibilität
  • Leitende Position
  • Flache Hierarchien
  • Persönliche Entwicklung

Insbesondere diese Punkte sollten Sie in Ihrer Stellenanzeige hervorgeben und in entsprechend in Wort und Schrift verpacken. Nicht nur diese Informationen und die Unternehmensbeschreibung spielen eine Rolle, sondern auch die Formulierung Ihrer Stellenanzeige. Passen Sie Wörter und Umgangston an Ihre Zielgruppe an und zeigen Sie wofür Ihr Unternehmen steht.

Vermeiden Sie langweilige Inhalte und typische Floskeln in Ihrer Stellenbeschreibung und passen Sie den Schreibstil an Ihre Zielgruppe an. Ein junges hippes Unternehmen, darf auch ruhig genau so klingen und nach außen wirken.

Tipp 3: Ehrlichkeit vor falschen Versprechen

Vermeiden Sie falsche Hoffnungen: Einem Startup steht insbesondere am Anfang nicht viel Budget zur Verfügung, deshalb sollten Sie Bewerber auch nicht mit falschen Versprechen oder utopischen Löhnen locken. Seien Sie von Anfang an ehrlich und  geben Sie nur an, was Sie wirklich zahlen können.

Mit Aussichten auf eine höhere Bezahlung, bestimmten Benefits oder einer berufliche Perspektive sind einige Bewerber mit der anfänglich mageren Bezahlung sogar einverstanden. Ehrlichkeit währt am längsten und kommt immer gut an.

Außerdem verschwenden Sie mit falschen Informationen nur Zeit mit Bewerbern, die finanziell nicht in Frage kommen. Also bleiben Sie wahrheitsgerecht und ehrlich bei den Inhalten der Stellenumschreibung.

Tipp 4: Nutzen Sie die Reichweite von online Jobbörsen

Die meisten Stellen werden über Mundpropaganda oder bestimmte Jobnetzwerke vergeben. Doch besonders als Startup-Unternehmen wird es mit der Mitarbeiterempfehlung und Mundpropaganda schwierig. Immerhin stehen Sie noch am Anfang Ihres Businesserfolges.

Es gibt viele verschiedene online Jobbörsen, auf denen Sie freie Stellen schalten können. Doch das Preis-Leistungsverhältnis ist nicht überall gleich, deshalb sollten Sie prüfen, welche Jobbörse zu Ihnen passt und bezahlbar ist. Manchmal lohnt es sich aber auch eine kleine Summe in die Hand zu nehmen, um die entsprechende Zielgruppe zu erreichen.

Natürlich können Sie auch die klassische Stellenanzeige in Zeitungen und Zeitschriften nutzen, doch online erreichen Sie wohl viel mehr potenzielle Bewerber. Im Zeitalter von Digitalisierung und Smartphone gehen Sie mit online Jobbörsen einfach mit der Zeit und Arbeitssuchende können unterwegs und überall Ihr Jobangebot finden.

Nicht nur Jobbörsen sind eine Möglichkeit um talentierte Bewerber zu finden, sondern auch spezielle Karriereseiten. Auch hier auf vollzeitjobs.de können Sie als Startup und Arbeitgeber freie Stellen schalten und von unserer Reichweite profitieren.

Tipp 5: Behandeln Sie Bewerber wie Kunden

Nicht nur der Kunde sollte König sein, sondern auch Ihre Bewerber sollten so behandelt werden. Gute Bewerber möchten aktiv angesprochen werden, deshalb ist es auch sehr wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen.

Karriere-Netzwerke wie Xing oder LinkedIn werden insbesondere von Berufseinsteigern gerne genutzt, um sich mit dem Thema Job, Arbeitgeber und Karriere erstmalig zu beschäftigen. Dort können Sie aktiv auf Menschen zugehen und für Ihr Unternehmen gewinnen.

Moderne Mitarbeitersuche heißt schon lange nicht mehr, „Abwarten und Tee trinken“. Auch als Arbeitgeber können Sie aktiv nach Mitarbeitern suchen und Talente für sich gewinnen.

Tipp 6: Machen Sie Ihr Business bekannt

Es ist enorm wichtig, dass Sie eine gewisse Präsenz bei Ihrer Zielgruppe haben, seien es potenzielle Mitarbeiter oder Kunden. Heutzutage geht das insbesondere über die sozialen Medien. Ein modernes Startup sollte immer in irgendeiner Weise online auf Instagram und Co präsent sein.

Interagieren Sie mit Ihrer Zielgruppe und potenziellen Kunden, gewähren Sie Einblicke hinter die Kulissen und nehmen Sie die Menschen von Anfang an mit. Dadurch gewinnen Sie nicht nur Aufmerksamkeit und an Bekanntheit, Sie schüren Interesse und wecken Neugierde – Menschen lieben es, Entwicklungen zu beobachten und bei neuen Ideen von Anfang an dabei zu sein, inklusive besonderer Einblicke.

Durch diese Social-Media-Präsenz entwickeln Sie ein Employer-Branding und werden nicht nur als Marke, sondern auch als Arbeitgeber attraktiv.

Tipp 7: Bieten Sie flexible Arbeitsmöglichkeiten an

Der Trend geht immer mehr zu flexiblen Arbeitsmöglichkeiten und Remote Work. Doch viele Unternehmen können mit dieser Entwicklung nicht Schritt halten. Als junges Business-Unternehmen sollten Sie deshalb von Anfang an diese neuen Arbeitsmodelle denken. Das Angebot von flexiblen Arbeitsmöglichkeiten kann dank Digitalisierung immer einfacher umgesetzt werden, sicherlich in einigen Branchen leichter als in anderen.

Doch es gibt Positionen in jedem Unternehmen, die für Remote Work und flexible Arbeitszeiten gemacht sind. Lassen Sie Ihre potenziellen Bewerber wissen, dass die Möglichkeit auf diese moderne Arbeitsweise besteht und Work-Life-Balance ein wichtiger Bestandteil Ihrer Unternehmenskultur ist.

Tipp 8: Fokus auf Unternehmenskultur legen

Beschreiben Sie Ihre Unternehmenskultur bei der Mitarbeitersuche genau und stellen Sie ruhig Ihr junges Team in den Vordergrund. Legen Sie den Fokus auf die Vorteile Ihres Startups und die Arbeit in Ihrem Team.

Viele junge Berufseinsteiger suchen nach einer besonderen Herausforderung und kreativen Tätigkeiten. Die Unternehmenskultur und das Arbeitsklima spielen für viele Arbeitnehmer eine sehr wichtige Rolle, noch vor Gehalt und Arbeitszeiten. Niemand arbeitet gerne in einem Unternehmen mit schlechtem Arbeitsklima.

Tipp 9: Heben Sie sich mit Ihrer Stellenzeige von der Konkurrenz ab

Damit Sie besondere Bewerber ansprechen, sollten Sie auch Ihre Stellenanzeige besonders formulieren und sich so von der Konkurrenz abheben. Leere Worthülsen und Floskeln kommen da eher weniger gut an. Viele Unternehmen veröffentlichen langweilige Stellenanzeigen mit typischen Sätzen und Inhalten.

Alle Stellenanzeigen klingen gleich und wirken wie Standardformulierung. Deshalb sollten Sie Ihren eigenen Stil entwickeln und sich von der Masse abheben. Seien Sie besonders, um auch diese besonderen Talente für sich zu gewinnen.         

Tipp 10: Nehmen Sie an Veranstaltungen teil

Lokale Veranstaltungen sind die Gelegenheit Kunden und potenziellen Mitarbeitern näher zu kommen. Nutzen Sie deshalb diese Möglichkeiten und präsentieren Sie sich auch als Startup etwa auf Jobbörsen oder lokalen Festen und Veranstaltungen. Seien Sie präsent, überall da wo sich Ihre Zielgruppe befindet.

Beherzigen Sie diese Tipps, dann werden Sie auch als Startup schnell passende Mitarbeiter finden. Fragen Sie sich jetzt noch, wie Sie Lücken im Gehalt aufbessern können? Nicht nur Geld sind eine Möglichkeit der Vergütung.

Wie können Sie als Startup Lücken beim Gehalt schließen?

Besonders in der Gründungsphase ist es für ein Startup schlichtweg nicht einfach, Mitarbeiter genauso gut zu bezahlen, wie ein etablierter Arbeitgeber. Darüber sind sich in der Regel auch Ihre Bewerber im Klaren. Doch was können Sie Anstelle von gutem Gehalt bieten? Wieso sollten gute Mitarbeiter trotzdem bei Ihnen arbeiten?

Benefits statt voller Lohn

  • Ausgewogene Work-Life-Balance
  • Selbstständige Entwicklung
  • Flache Hierarchien
  • Moderne Arbeitsplätze mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Flexibler Arbeitsort
  • Aufstiegschancen
  • Unbefristete Arbeitsverträge
  • Teil einer Markenentwicklung sein
  • Goodies wie gratis Snacks, Obst und Getränke