© Rawpixel.com / shutterstock.com

Hier brauchen Sie starke Nerven: Die Top 10 der stressigsten Jobs

Die Top 10 der stressigsten Jobs
© vectorfusionart / shutterstock.com
Jana Fast am 14.11.2016

Stress im Job ist für viele Arbeitnehmer nichts Ungewöhnliches. In manchen Berufen herrscht das ganze Jahr über ein relativ konstanter Stress-Pegel. In anderen Berufssparten gibt es stressige Phasen, gefolgt von ruhigeren. Der Florist hat rund um den Valentins- und Muttertag viel zu tun, ein Kaufmann oder eine Kauffrau im Einzelhandel dagegen wenn das Weihnachtsgeschäft ab Oktober beginnt. Wenn das Saisongeschäft keine Rolle spielt, dann kann das zwei Dinge bedeuten: Sie haben Glück und üben einen Job aus, in dem Sie nicht so schnell ins Schwitzen kommen, oder aber: Sie haben sich für einen der stressigsten Jobs der Welt entschieden! Erfahren Sie hier, in welchen Berufen Sie Nerven aus Drahtseil brauchen, wo die Anspannung am höchsten ist und in welchen Jobs die Gefahr eines Burnouts nicht unterschätzt werden sollte: In unserem Ranking der Top 10 der stressigsten Jobs!

Was bedeutet Stress – Stressfaktoren im Job

Forscher der Universität von Wisconsin haben zusammen mit Karrierebuchautor Les Krantz mehr als 100 Faktoren zusammengestellt, die Einfluss auf den Stresspegel von Arbeitnehmern haben. Dazu gehören die Arbeitsbedingungen, Karriereperspektiven, das Gehalt, aber auch Termindruck und Fristen, Wettbewerb, physische Anforderungen, ob man in der Öffentlichkeit steht, viel reisen muss und viele weitere. Selbstverständlich spielen auch Stressfaktoren, die nicht gemessen werden können, eine Rolle. Das Betriebsklima in einem Unternehmen zum Beispiel. Dieses spielt eine wichtige Rolle, denn wenn sich ein Arbeitnehmer in einem Betrieb ausgegrenzt fühlt, es immer wieder Mobbing oder Lästereien von Kollegen gibt, usw. wirkt sich auch dies auf die Arbeit aus und kann dazu führen, dass Mitarbeiter gestresster sind, als in einem freundlichen Betriebsklima. Für das folgende Ranking wurden allerdings nur messbare Faktoren berücksichtigt.

Die Top 10 der stressigsten Jobs

1. Soldat/-in

Stellen Sie sich vor, Sie müssen in Ihre Arbeitskleidung schlüpfen (Uniform) und sobald Sie ein paar Kilometer gefahren sind, sind Sie genau dort, wo am Tag zuvor eine Bombe explodiert ist. Sie verteilen Hilfsgüter, und plötzlich geraten Sie unter Beschuss. Das kann man dann wohl Stress nennen. Ein Soldat mit mittlerem Rang erhält eine durchschnittliche Monatsvergütung von 2.250 Euro. Für diesen Lohn muss ein Berufssoldat immer abrufbereit sein, Auslandseinsätze in Kauf nehmen und manchmal sogar in Kriegsgebieten eingreifen. Ein hohes Risiko für Leib und Seele. Sicherheiten gibt es in diesem Job keine und die psychischen als auch physischen Anforderungen sind enorm. Nicht nur während des Einsatzes ist der Stresspegel hoch. Auch nach der Rückkehr muss damit gerechnet werden, wieder in einen Auslandseinsatz geschickt zu werden. Ein ganz klarer erster Platz in unserer Liste der stressigsten Jobs.

2. Chirurg/-in

Eine falsche Bewegung, ein falscher Schnitt, und man könnte für den Tod eines Patienten verantwortlich sein. Chirurgen arbeiten unter unfassbar hohem Druck. Für diese Arbeit braucht es neben einer hervorragenden Ausbildung auch höchste Konzentration und Nerven aus Stahl. Der zweite Platz der stressigsten Jobs erhält zwar eine ziemlich hohe durchschnittliche Monatsvergütung, die zwischen 7.000 Euro und 9.000 Euro brutto liegt, doch dieser Beruf verlangt einem Arbeitnehmer auch ganz schön viel ab.

3. Feuerwehrmann

Sie sind die ersten, die in ein brennendes Gebäude rennen um nach Menschen zu suchen. Sie sind diejenigen, die bei Hochwasser und Überschwemmungen, bei einem Erdrutsch, einer Explosion, schweren Unwettern und vielen weiteren Katastrophen an vorderster Front stehen und damit ihre Gesundheit und manchmal sogar ihr Leben riskieren. Immer wieder neue Situationen und damit neue Herausforderungen. Dass alles Leisten Feuerwehrmänner für ein durchschnittliches Jahresgehalt zwischen 35.000 Euro und 54.000 Euro brutto. Der hohe Stresspegel während der Dienstzeit wird dafür damit belohnt, dass man immer weiß, man tut das Richtige und hilft Menschen in der Not. Ein gutes Gefühl!

4. Pilot/-in

Piloten befördern mit jedem Flug hunderte Passagiere. Begeht dieser einen Fehler, bringt er nicht nur sich, sondern auch alle anderen an Bord in Lebensgefahr. Bei so viel Verantwortung kann der Job ganz schön stressig sein. Unvorhergesehene Turbulenzen, die Möglichkeit, dass bestimmte Funktionen aufgrund eines technischen Defektes ausfallen könnten, oder auch eine Notlandung, wenn ein Passagier während des Fluges medizinische Versorgung benötigt sind nur einige der Risikofaktoren, die sich ein Pilot oder eine Pilotin tagein tagaus stellen muss. Das durchschnittliche Jahresgehalt eines Piloten liegt zwischen 38.000 Euro und 89.000 Euro brutto.

5. Polizeibeamter/-beamtin

In diesem Beruf setzen Arbeitnehmer täglich ihr Leben aufs Spiel. Sei es bei einer Drogenrazzia, bei der Festnahme eines bewaffneten Kriminellen, selbst bei der Absicherung einer Unfallstelle auf der Autobahn kann es gefährlich werden. Sie sind immer da, wo etwas Schlimmes passiert. Polizisten riskieren ihr Leben, um für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen. Jeden morgen eine schusssichere Weste anziehen zu müssen zeigt, wie fragil das Leben sein kann und sorgt damit immer für jede Menge Anspannung. Stress ist in diesem Job mehr als vorprogrammiert. Durchschnittlich gibt es für diese Berufsgruppe ein Gehalt von 35.000 Euro bis 53.000 Euro brutto.

6. Eventmanager/-in

Platz sechs überrascht Sie? Zugegeben, ein Eventmanager fällt bei den zuvor genannten Berufen ein wenig aus der Reihe, doch es ist wahr: In diesem Job müssen pro Auftrag hunderte Dinge gleichzeitig organisiert und überwacht werden. Eine Location für eine Feier muss gebucht werden, dazu die Musiker, das Catering, Blumen müssen bestellt werden, Dekorateure, und vieles mehr. Tausend Dinge, die gleichzeitig zu einer bestimmten Deadline koordiniert werden müssen. Hier ist nicht nur Verhandlungsgeschick und Organisationstalent gefragt, sondern auch jede Menge Stressresistenz! Die Gehaltsspanne von Eventmanagern ist sehr groß und liegt zwischen 27.800 Euro und 41.700 Euro brutto im Jahr.

7. Public-Relations-Manager/-in

Arbeitnehmer, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in einem Unternehmen, einer Behörde oder einer Organisation verantwortlich sind, sind das Sprachrohr dieses und fungieren als Vermittler zwischen Ihrem Arbeitgeber und der Öffentlichkeit. Besonders stressig wird dies, wenn das Unternehmen gerade schwierige Zeiten durchmacht, also nach großen Umsatzeinbußen viele Mitarbeiter entlassen muss, nach einer Rückrufaktion durch eine Panne im Produktionsprozess, aber auch nach einem Unfall, bei dem Menschen zu Schaden gekommen sind. Krisenmanagement ist ein zentraler Bestandteil dieser Arbeit. Durchschnittlich erhalten Public-Relations-Manager ein Jahresgehalt von 35.500 Euro bis 56.100 Euro brutto.

8. Geschäftsführer/-in

Auf Geschäftsführern lastet ein hoher Druck. Denn sie tragen die Verantwortung für den Erfolg eines Unternehmens und müssen wichtige Entscheidungen treffen und auch Folgen dieser Entscheidungen tragen. Für diese Last können Geschäftsführer, je nach Branche, Unternehmen und genaue Position zwischen 5.900 Euro und 12.400 Euro brutto im Monat verdienen. Neben starken Nerven und jeder Menge Stressresistenz sind ebenfalls Verhandlungsgeschick, strategisches Denken und natürlich Führungskompetenz gefragt. Das Risiko, als Geschäftsführer einen Burnout zu erleiden ist dementsprechend hoch!

9. Krankenschwester in der Notaufnahme

Als Krankenschwester in der Notaufnahme ist man immer in Bereitschaft und muss für Patienten, die in einem gesundheitlich sehr kritischen Zustand sein könnten, die Erstversorgung leisten. Hat es zum Beispiel einen Brand gegeben oder eine Massenkarambolage, können viele verletzte Menschen gleichzeitig eingeliefert werden. Ruhe bewahren, die Übersicht nicht verlieren und blitzschnell Entscheidungen treffen, denn es geht um Leben und Tod. Der Job einer Krankenschwester, heute lautet die offizielle Berufsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpfleger, ist mit extrem viel Stress verbunden. Sie arbeiten häufig nachts und tragen enorm viel Verantwortung bis ein Arzt zur Stelle ist. Für die Ausübung dieses stressigen Jobs gibt es im Durchschnitt lediglich knapp unter 3.000 Euro brutto.

10. Zeitungsreporter/-in

Der Stressfaktor in diesem Job ist, dass ein guter Zeitungsreporter eigentlich nie richtig Feierabend hat. Denn passiert irgendetwas, dann wird man schonmal mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen und soll darüber berichten. Gearbeitet wird häufig bis in die späten Abendstunden, denn am nächsten Morgen sollen die Inhalte der Zeitung topaktuell sein. Aber auch das relativ geringe Gehalt von durchschnittlich 2.500 Euro (bis zu 5.700 Euro in einigen wenigen Unternehmen) und den unsicheren Beschäftigungsverhältnissen tragen zum Stresslevel in diesem Beruf erheblich bei.

Quellen:

forbes.com | The 10 Most Stressful Jobs In 2016
businessnewsdaily | The 10 Most (and Least) Stressful Jobs of 2016
salary.com | The Top 10 Most Stressful Jobs
careercast.com | The Most Stressful Jobs of 2016